1. Inhalt der Seite

Arzt (männlich/weiblich/divers)

Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge schreibt eine Stelle als Arzt (männlich/weiblich/divers) im Referat Gesundheitsamt, Sachgebiet Kinder- und Jugendärztlicher Dienst zur Besetzung zum 01.07.2019 aus. Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Teilzeitbeschäftigung ist bei individueller Arbeitszeitgestaltung unter Berücksichtigung dienstlicher Belange möglich. Der Arbeitsort ist Pirna.

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig folgende Arbeitsinhalte:

 

  • Durchführung der gesetzlich vorgeschriebenen Vorsorgeuntersuchungen bei Kindern und Jugendlichen,
  • Durchführung des Entwicklungsscreenings bei Kindern im Vorschulalter,
  • Ärztliche Untersuchungen und Begutachtungen zu sozialmedizinischen Fragen (z. B. Feststellung eines Förderbedarfs),
  • Beratung von Kindern, Jugendlichen, Eltern, Lehrern, Erziehern, Ärzten, Kliniken und Behörden,
  • Öffentlichkeitsarbeit, Gesundheitsberichterstattung,
  • Beteiligung an Projekten der Gesundheitsförderung,
  • Teilnahme am amtsärztlichen Bereitschaftsdienst.

 
Unsere Anforderungen an Sie:
 

  • Approbation als Arzt (m/w/d) mit klinischer Erfahrung (Weiterbildungsermächtigung zum Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen ist vorhanden),
  • wünschenswert ist ein Abschluss als Facharzt (m/w/d) für Kinder- und Jugendmedizin bzw. Allgemeinmedizin bzw. für Öffentliches Gesundheitswesen,
  • sichere PC-Kenntnisse in Standardanwendungen von MS Office,
  • Erfahrungen und Interesse an den sozialpädiatrischen und präventiv-medizinischen Aufgaben des öffentlichen Gesundheitsdienstes,
  • ein hohes Maß an Flexibilität, Teamfähigkeit, Entscheidungs- und Problemlösungskompetenz und soziale Kompetenz,
  • Führerschein Klasse B sowie Bereitschaft zur Nutzung des privaten Pkw gegen Zahlung der Wegstreckenentschädigung nach dem Sächsischen Reisekostengesetz,
  • erweitertes Führungszeugnis gem. § 30a Bundeszentralregistergesetz bei Einstellung.

 
Die Vergütung erfolgt nach Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorhandensein einer abgeschlossenen Facharztprüfung ist die Zahlung einer außertariflichen Zulage möglich.
 
Wir bieten Ihnen:
 

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit,
  • ein angenehmes Arbeitsklima,
  • eine verantwortungsvolle Aufgabe,
  • eine leistungsgerechte Vergütung entsprechend Ihrer Qualifikation nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst für den Bereich Verwaltung im Bereich der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (TVöD-V),
  • eine Zusatzversorgung sowie alle sonstigen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes,
  • familienfreundliche Arbeitszeiten ohne Schicht- und Wochenenddienste; Gleitzeit,
  • Jobticket mit der DB Regio AG und den Partnerunternehmen im Verkehrsverbund Oberelbe,
  • ein attraktives Arbeitsumfeld mit unzähligen Freizeitmöglichkeiten in der Umgebung der Sächsischen Schweiz,
  • Unterstützung bei Fort- und Weiterbildungen,
  • betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur betrieblichen Gesundheitsförderung.

 
 
 Sollten Sie Interesse an dieser Tätigkeit haben, so freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.
 Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (handgeschriebenes Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Nachweis der erforderlichen beruflichen Qualifikation sowie qualifizierte Zeugnisse/Beurteilungen) können Sie uns wie folgt zukommen lassen:

  • postalisch an Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Bereich Landrat, Referat Personal und Organisation, Schloßhof 2/4, 01796 Pirna (Verzichten Sie bitte auf Bewerbungsmappen und Schutzfolien, da sämtliche Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens datenschutzkonform vernichtet werden.)

Aus Gründen der Datensicherheit werden ausschließlich Bewerbungen im PDF-Format im Auswahlverfahren berücksichtigt. Bitte fassen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in einer Datei zusammen. Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Per Post eingegangene und nicht berücksichtigte Bewerbungen werden nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Versandumschlag zurückgesandt.

 

Eine Initiative des Landratsamtes.

Bei dem Vorhaben handelt es sich um ein vom Sächsischen Staatsministerium des Innern gefördertes Projekt nach der Richtlinie FR-Regio.