1. Inhalt der Seite

Entdecken, informieren, ausprobieren – Der Tag der Ausbildung 2020 mit neuen und besonderen Herausforderungen

Auf den ersten Blick sah alles wie immer aus. Auf dem Gelände des Beruflichen Schulzentrums für Technik und Wirtschaft in Pirna herrschte reges Treiben. Und doch war diesmal einiges anders.

Für viele Unternehmen war es in diesem Jahr die einzige Plattform zur Nachwuchsgewinnung im Landkreis. Dieser musste sich als Veranstalter – genauso wie die Besucher - ganz neuen Herausforderungen stellen, denn im gewohnten Format konnte die Ausbildungsmesse nicht durchgeführt werden. Wichtige Schutz- und Hygienevorschriften waren einzuhalten. So mussten beispielsweise in den Gebäuden des BSZ für Technik und Wirtschaft „Friedrich Siemens“ Pirna Masken getragen und eine Besucherlenkung vorgenommen werden. Dafür waren auf dem Boden Pfeile angebracht, die den Messebesuchern den Weg vom Hauptgebäude über die Werkstätten und das Außengelände bis hin zur Sporthalle wiesen. So kam man an allen ausstellenden Unternehmen vorbei, konnte Fragen stellen oder ihnen über die Schulter schauen.

„Um den Schülerinnen und Schülern unseres Landkreises Orientierung zu geben und Unternehmen dabei zu unterstützen, weiter in ihre Zukunft zu investieren, haben wir uns trotz der besonderen Herausforderungen für die Durchführung der Bildungsmesse entschieden.“, so Landrat Michael Geisler in seiner Ansprache. Rund 140 regionale Aussteller teilten dieses Engagement und warben für die verschiedenen Ausbildungsberufe in ihren Unternehmen. Das Ausbildungsangebot erstreckte sich über alle Branchen – Industrie, Handwerk, Gastronomie waren genauso vertreten, wie Logistik, Banken und Versicherungen, das Hotel- und Gastgewerbe, das Dienstleistungsgewerbe sowie medizinische und Pflegeberufe.

"Wer heute den Tag der Ausbildung besucht, hat noch sehr gute Chancen für das Jahr 2020/21 eine Lehrstelle zu finden, da einige der hier ausstellenden Unternehmen noch unbesetzte Ausbildungsplätze anbieten.“, sagte Landrat Geisler.

Neben dem Rundgang über das Messegelände konnten Interessierte beim „Azubi-Speed-Dating“ aus erster Hand von anderen Azubis hören, welche Erfahrungen sie während ihrer Lehrzeit gemacht haben. Vorträge rund um das Thema Bewerbung sowie eine Praktikumsbörse, bei der Unternehmen Praktika und Ferienarbeiten ankündigten, ergänzten das umfangreiche Angebot.

Der Tag der Ausbildung, der bereits zum 19. Mal stattfand, wird alljährlich von der Wirtschaftsförderung des Landratsamtes organisiert. Auch im kommenden Jahr wird die Veranstaltung wieder ausgerichtet.

Vielen Dank auch allen Unterstützern und Sponsoren, ohne die diese Bildungsmesse nicht möglich gewesen wäre.

Kontakt:
Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Wirtschaftsförderung
Telefon: 03501 515-1512
E-Mail: schulewirtschaft@landratsamt-pirna.de

Eine Initiative des Landratsamtes.

Bei dem Vorhaben handelt es sich um ein vom Sächsischen Staatsministerium des Innern gefördertes Projekt nach der Richtlinie FR-Regio.